Unser Flyer
 


 Arbeitsgemeinschaft Barrierefreiheit Schenefeld


Wir

haben uns zur Aufgabe gemacht, Hinweise und Informationen zum Thema Barrierefreiheit von Menschen mit Behinderungen aufzunehmen.

Wir bündeln diese Anliegen und tragen sie an die dafür verantwortlichen Stellen mit der Erwartung heran, dass unsere Anliegen und Verbesserungsvorschläge ernst genommen und mit in die Planung von baulichen Veränderungen oder Erneuerungen im öffentlichen Bereich einbezogen werden.

Ziel

ist es, die Lebensverhältnisse für Menschen mit Behinderungen zu verbessern, damit diese sich weitgehend, unabhängig von fremder Hilfe, zurecht finden können.

Wir bieten unsere Beratung von Verbesserungsmöglichkeiten im Bereich der Barrierefreiheit an und hoffen auf eine gute Kooperation mit den verantwortlichen Stellen.

Wir sind eine unabhängige Interessensvertretung von Menschen mit Behinderungen

Barrierefrei

sind bauliche und sonstige Anlagen, Verkehrsmittel, technische Gebrauchsgegenstände, Systeme der Informationsverarbeitung, akustische und visuelle Informationsquellen und Kommunikationseinrichtungen sowie andere gestaltete Lebensbereiche, wenn sie für Menschen mit einer Behinderung  in der allgemein üblichen Weise, ohne besondere Erschwernis und grundsätzlich ohne fremde Hilfe zugänglich und nutzbar sind.


 

Menschen mit Behinderung

Menschen sind behindert, wenn ihre körperliche Funktion, geistige Fähigkeit oder seelische Gesundheit mit hoher Wahrscheinlichkeit länger als sechs Monate von dem für das Lebensalter typischen Zustand abweichen und daher ihre Teilhabe am Leben in der Gesellschaft beeinträchtigt ist.

 

Barrierefreiheit geht uns alle an!

Im Zusammenhang mit dem Begriff Barrierefreiheit wird stets auf Menschen mit Behinderung verwiesen.


 

Im Alltag sind jedoch wesentlich mehr Menschen in ihrer Mobilität eingeschränkt, als in der allgemeinen Definition von Behinderung beschrieben.

Im weiteren Sinne gehören zu den mobilitäts-eingeschränkten Personen daher auch Ältere, Kleinwüchsige und großwüchsige Menschen, werdende Mütter, Personen mit vorübergehenden Erkrankungen oder Unfallfolgen beziehungsweise postoperativen Beeinträchtigungen sowie Personen mit Kinderwagen oder mit schwerem Gepäck, aber auch Analphabeten. Kinder können wegen ihrer entwicklungsbedingten Leistungsgrenzen ebenso zu dieser Gruppe gehören.

Alle Menschen sollen eine ihrer Entwicklung gemäße oder auch förderliche Umgebung vorfinden.

Was für  Personen mit Behinderung gut ist, ist für alle anderen Menschen nicht von Nachteil!

Wir freuen uns auf Sie

Die Arbeitsgemeinschaft Barrierefreiheit in Schenefeld trifft sich an jedem dritten Dienstag im Monat (Änderungen vorbehalten)
jeweils um 17.00 Uhr in der
Begegnungsstätte für Jung und Alt im Rathaus Schenefeld Timmermannsweg 2a

Erreichbar ist die AGB über die Sozialberatung Schenefeld
Tel.: 040 / 830 37373 und über

Friederike Pavenstedt 040 /830 00 13
www.arbeitsgemeinschaft-barrierefreiheit-in-schenefeld.de.tl/
arbeitsgemeinschaft_barrierefrei_schenefeld@freenet.de

... wenn Sie Interesse haben in der AGB mitzuwirken, sind Sie herzlich willkommen!

 

08.09.2016
 
Bustraining 08.09.2016

siehe Navigation mit Rollstuhl und Rollator im Bus unterwegs
08.04.2015
 
Neu Protokolle,
linke Seite Navigation
02.04.2015
 
Barrierefrei ins Theater,
linke Seite Navigation
16.08.2015
 
Mit Rollstuhl und Rollator im Bus unterwegs.
Informationen siehe Navigationsseite
23.08.2015
 
Stadtführer!! Unterwegs mit Rollator und Rollstuhl,
siehe Navigationsseite
 
Bisher haben sich 2635 Besucher unsere Homepage angesehen. Vielen Dank
Arbeitsgemeinschaft-Barrierefreiheit-in-Schenefeld